Meine Themen

  • 25.09.2017

    München ist grün!

    Vielen Dank an alle Wählerinnen und Wähler in meinem Wahlkreis München-West/Mitte! Eine erste Bilanz: Mit 18,5% (+2,9) Zweitstimmen und 16,3% (+3,2) Erststimmen liegen wir bayernweit an der Spitze. Darauf können wir gemeinsam stolz sein. Die AfD hat bei uns übrigens ihr schlechtestes Ergebnis in ganz Bayern. In München wurden die Grünen mit 17,2 % (+3,2 %) sogar zweitstärkste Kraft in der Stadt.
  • 22.09.2017

    Klares Zeichen für Mitmenschlichkeit und Humanität

    Feiern für den guten Zweck und ein klares Zeichen für Mitmenschlichkeit! Danke Jamaram für den fantastischen Abend und natürlich Danke an alle die da waren, und mit ihrem Eintritt für ArrivalAid und ZusammenWachsen gespendet haben. Für Humanität und Mitmenschlichkeit. Gegen Spaltung und rechte Hetze! Eure Stimme am 24.9. macht den Unterschied! #darumgrün
  • 12.09.2017

    Mobilität in der Zukunft, in Traunstein und anderswo

    Janecek sagte, dass in Deutschland die Autolobby einen sehr großen Einfluss auf die aktuelle Regierung hat und er meinte: „Wenn man wirklich wollte, dann könnte in Deutschland in 15 Jahren der gesamte Verkehr emissionsfrei sein“.
  • 08.09.2017

    Benefizkonzert mit Jamaram, Janecek & Bause

    Wir wollen Danke sagen! Tausende Münchnerinnen und Münchner haben mit angepackt, um die zahlreichen Geflüchteten, die vor zwei Jahren am Münchner Hauptbahnhof angekommen sind, zu versorgen. Unzählige Ehrenamtliche engagieren sich seitdem in der Betreuung und Integration der Menschen, die zu uns kamen. Danke an alle Ehrenamtlichen, die in den letzten Jahren Großartiges geleistet haben! Mit einem Spendenkonzert mit der wunderbaren Münchner Band Jamaram wollen wir auch einen praktischen Beitrag leisten, um die Integration von Geflüchteten zu unterstützen - mit hoffentlich mehreren Tausend Euro Einnahmen.Und wir wollen ein klares Signal aussenden, gerade vor der Bundestagswahl: Menschen, die vor Krieg und Gewalt zu uns geflüchtet sind, sehen wir als Menschen an, nicht als Gefahr!
  • 10.08.2017

    Digitalwirtschaft, Steuern und Co.

    Im Juli war Dieter Janecek zu Besuch in Würzburg. Auf dem Programm stand zuerst der Besuch zweier 10. Klassen des Friedrich-König-Gymnasiums. Nach einem kurzen Treffen mit dem Direktor der Schule ging es zum Austausch zu den beiden Klassen...
  • 07.08.2017

    „Demokratie lebt vom Mitmachen“

    Auf Einladung der Schulleitung war MdB Dieter Janecek zu Besuch am Friedrich-König-Gymnasium (FKG) in Würzburg. Dort diskutierte er eine Doppelstunde mit zwei 10. Klassen. Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich für das Parlaments- und Alltags-Leben eines Bundestagsabgeordneten.
  • 23.07.2017

    Pressemitteilung: Räumung des “Schnitzelhauses” - Schärferes Vorgehen gegen Leerstand notwendig

    Zur Besetzung und zur polizeilichen Räumung des sogenannten Schnitzelhauses in der Holzapfelstraße im Westend erklärt Dieter Janecek, Bundestagsabgeordneter für München West/Mitte: "Fünf Jahre Leerstand, in einer Stadt wie München, in der Wohnraum immer knapper und für viele Menschen nicht mehr oder kaum noch bezahlbar ist, ist schlicht unerträglich. Da ist es schon nachvollziehbar, wenn sich angesichts der Untätigkeit der Behörden Widerstand im Viertel regt und Menschen versuchen, mit kreativen Ideen das Heft des Handels in die Hand zu nehmen."
  • 10.07.2017

    Natur und Kulturlandschaft bedroht - in Bayern verschwinden pro Tag Flächen in der Größe von 18 Fußballfeldern

    Verliert Bayern sein Gesicht? Und wird München zum strukturlosen Siedlungsbrei? Darüber habe ich am 25. Juni auf Einladung der Grünen im Münchner Westen mit Ludwig Hartmann, dem grünen Fraktionschef im Landtag und Katrin Habenschaden, der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Stadtrats-Grünen, gesprochen. Anschließend ging es auf eine gemeinsame Würm-Radtour. Hier der Veranstaltungsbericht.
  • 09.07.2017

    Es gibt keinen Planeten B! - Prof. Lesch bei den Münchner Grünen

    "Wir wissen eigentlich ganz genau, was zu tun ist!" so Professor Harald Lesch. War eine spannende Veranstaltung, gemeinsam mit Margarete Bause und den Münchner Grünen, zu Klimaschutz, Erneuerbarer Energie, Mobilitätswende und einer anderen Agrar- und Wirtschaftspolitik. Jetzt ist auch das Video dazu online.
  • 14.02.2017

    Pressemitteilung: CSU-Kandidat Pilsinger plakatiert Veranstaltung zu Christenverfolgung mit umstrittenen Verein

    Am 17. Februar lädt Stephan Pilsinger, CSU-Bundestagskandidat für München West/Mitte zu einem Informationsabend mit dem Titel „Christenverfolgung in der Welt“ in den Augustiner Keller ein. Als Referent für den Abend ist Ado Greve vom evangelikalen Netzwerk OpenDoors geladen. Dazu kommentiert Dieter Janecek, MdB: "Millionen Menschen weltweit werden wegen ihres Glaubens verfolgt. Das zu thematisieren ist richtig und wichtig, aber man sollte schon darauf achten, wen man sich da als Referenten ins Haus holt. Die Zahlen zur Christenverfolgung, die die evangelikale Organisation OpenDoors erhebt, sind schlicht nicht seriös. Das sehen nicht nur die beiden großen christlichen Kirchen so ..."
  • 01.12.2016

    Werde "Fan der Bellen" und komm zur Wahlparty im Grünen Büro!

    "I am from Austria" und deshalb herzliche Einladung zur Wahlparty im Grünen Büro am Nordbad! Am kommenden Sonntag entscheiden die Österreicherinnen und Österreicher in welche Richtung es gehen soll, ein wichtiger Tag auch für uns in Deutschland un Europa. Mit Livestream, Bier und Manner-Schnitten bieten wir das richtige Flair, die Entscheidung bzw. die ersten Prognosen zu verfolgen - hoffentlich mit einem positiven Trend!
  • 08.06.2016

    Jugend und Parlament 2016 – Nachwuchspolitiker üben im Bundestag die Gesetzgebung

    Der Zutritt zur Plenarebene des Deutschen Bundestages ist eigentlich strikt reglementiert - nur Abgeordnete und Saaldiener*innen dürfen den eigentlichen Plenarbereich, die Herzkammer unserer Demokratie, betreten. Anfang der Woche nahm auch Florence Kunert von der Grünen Jugend Regensburg dort Platz, wo sonst die Bundestagsabgeordneten tagen - im Rahmen des Planspiels "Jugend und Parlament" 2016.
  • 14.05.2016

    Pressemitteilung: Grüne gegen Erweiterung der Hähnchenmastanlage in Eschelbach

    ​Die geplante Erweiterung der Hähnchenmastanlage im Wolnzacher Ortsteil Eschelbach stößt auf großen Widerstand in der Region. Am gestrigen Freitag informierte sich der grüne Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek, der seit Ende 2015 selbst in Wolnzach lebt, beim Ortsgruppentreffen Bund Naturschutz (BN) über die geplante Anlage. Nach Recherchen des BN könnte in Eschelbach die größte Hähnchenmastanlage Bayerns entstehen, mit 144.000 Tieren.
  • 08.03.2016

    Verstärkung in München

    Ich freue mich, dass zu Beginn des Monats mein Team in München Verstärkung erhalten hat: Julia unterstützt mich ab sofort als studentische Hilfskraft parallel zu ihrem Master-Studium Governance. Sie engagiert sich zusätzlich in ihrem Projekt „Coffee to go again“ für eine Reduzierung von Einwegbechern und propagiert ein deutschlandweit einheitliches Pfandsystem.
  • 14.08.2015

    Steigerwald - Janecek fordert Umweltministerin Scharf zur Umkehr auf

    "Die Entscheidung des Bayerischen Umweltministeriums das Waldschutzgebiet `Hoher Buchener Wald` wieder aufzuheben ist ein Tiefschlag für den Umwelt- und Artenschutz im Steigerwald, war aber leider zu befürchten“, so Grünen-MdB Dieter Janecek, Mitglied im Kuratorium des Vereins Nationalpark Nordsteigerwald. Zu eindeutig habe sich Ministerpräsident Seehofer auf eine Aufhebung des Schutzstatus festgelegt, bedauert Janecek. Gerade aber jetzt erwarte er von Umweltministerin Scharf eine Umkehr, indem sie zügig ein eigenes Schutzkonzept mit einer großräumigen Unterschutzstellung der wertvollsten Buchenwaldbestände vorlege.
  • 16.07.2015

    Bundesregierung interessiert sich wenig für Biogasunfälle

    Tonnenweise toter Fische, Zeller Bach und Kollbach über Jahre hinweg biologisch tot – so die Bilanz eines Unfalls in einer Biogasanlage in Arnstorf im Landkreis Rottal-Inn im Juni. 50 Unfälle wurden seit 2007 verzeichnet. Grund genug, bei der Bundesregierung nach dem Stand der Verabschiedung der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen nachzufragen. Die Antwort liegt nun vor - und ist eher ernüchternd bis nichtssagend.
  • 31.03.2015

    Pressemitteilung: Gauweiler-Rücktritt verdient Respekt - trotz politischer Differenzen

    Zum Rückzug seines Münchner Kollegen Peter Gauweiler aus dem Deutschen Bundestag erklärt Dieter Janecek, MdB: "Respekt für Peter Gauweiler und seinen letztlich konsequenten Schritt. Im Bundestag habe ich ihn als angenehmen Gesprächspartner und stets interessierten Kollegen erlebt. Peter Gauweiler hat polarisiert wie wenige andere Politiker und gerade in seiner Heimat München manche Wunde hinterlassen. Bei allen politischen Differenzen, die man zu Gauweiler gerade in der Frage des europäischen Zusammenhalts haben kann und muss: Seehofer hat er zentrale Eigenschaften voraus: Gradlinigkeit und Haltung. Davon brauchen wir gerade in der bayerischen Politik mehr und nicht weniger."
Blättern:
  • 1
  • 2