Schlagwort: Nachhaltige Mobilität

  • 20.07.2017

    Abgasskandal - Wie weiter?

    Diese Woche wurde die Luftbelastung von München veröffentlicht. Ergebnis: Münchner Luft ist vielerorts ganz schön giftig. Für uns Grüne keine neue Erkenntnis. Bereits vor 10 Jahren habe ich das Recht auf saubere Luft vor dem Europäischen Gerichtshof erstritten. Passiert ist seitdem nichts. Wir Grüne wollen eine echte Verkehrswende.
  • 19.07.2017

    Diesel-Gate nächste Runde - Dobrindt gegen ein schärferes Vorgehen bei Abgasbetrug

    Der wirtschaftspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion Dieter Janecek fordert sofortige Maßnahmen gegen den Abgasbetrug und hält Konsequenzen für unabdingbar. "Die Verbraucher haben doch jedes Vertrauen in die Qualität der Abgas-Kontrollen verloren; das hat natürlich schwere Folgen für den Automobilstandort Deutschland. Deshalb brauchen wir sofort für die Verbraucher nachvollziehbare und unabhängige Kontrollen ."
  • 18.07.2017

    Luftbelastung in München: Den Grünen stinkt's schon lange!

    Die Probleme sind hausgemacht und keine Überraschung. Langfristig wird unsere Autoindustrie nur mit einem Transformationsprozess hin zur sauberen Energie überleben. Die Vertuschung der Betrügereien bei den Abgaswerten sind dabei nur ein Baustein zur Katastrophe. Die längst nötigen Ringverbindungen, ein ordentlicher Ausbau der Radwege - diese Notwendigkeiten kannten alle. Gemeinsame Presseerklärung mit Gudrun Lux, Vorsitzende der Münchner Grünen, zum heute veröffentlichten Gutachten zur Luftbelastung in der Landeshauptstadt München.
  • 18.07.2017

    Mein Interview beim TV touring zum Thema Feinstaub in Städten

    In immer mehr Städten wird immer schlechtere Luftqualität gemessen - so auch in Würzburg. Die Stadt hat in Februar einen Feinstaub-Rekord aufgestellt: 65 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Während meiner Würzburg-Tour in der vergangenen Woche war ich als Gast zu diesem Thema beim TV touring.
  • 10.07.2017

    Natur und Kulturlandschaft bedroht - in Bayern verschwinden pro Tag Flächen in der Größe von 18 Fußballfeldern

    Verliert Bayern sein Gesicht? Und wird München zum strukturlosen Siedlungsbrei? Darüber habe ich am 25. Juni auf Einladung der Grünen im Münchner Westen mit Ludwig Hartmann, dem grünen Fraktionschef im Landtag und Katrin Habenschaden, der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Stadtrats-Grünen, gesprochen. Anschließend ging es auf eine gemeinsame Würm-Radtour. Hier der Veranstaltungsbericht.
  • 09.07.2017

    Es gibt keinen Planeten B! - Prof. Lesch bei den Münchner Grünen

    "Wir wissen eigentlich ganz genau, was zu tun ist!" so Professor Harald Lesch. War eine spannende Veranstaltung, gemeinsam mit Margarete Bause und den Münchner Grünen, zu Klimaschutz, Erneuerbarer Energie, Mobilitätswende und einer anderen Agrar- und Wirtschaftspolitik. Jetzt ist auch das Video dazu online.
  • 19.06.2017

    Kampf für saubere Luft für Grüne ein Schlüsselthema im Bundestagswahlkampf

    Der Kampf für saubere Luft in unseren Städten ist für Bündnis 90/Die Grünen eines der Schlüsselprojekte für die kommende Bundestagswahl. Der von den Münchner Grünen um Dieter Janecek, Gudrun Lux und Florian Roth initiierte Dringlichkeitsantrag fand auf dem Wahlprogrammparteitag am vergangenen Wochenende in Berlin eine sehr große Mehrheit.
  • 02.06.2017

    Zwischenfrage an Verkehrsminister Dobrindt in der Debatte zur Digitalen Agenda

    In der heutigen Debatte zur Digitalen Agenda der Bundesregierung schmückte sich Verkehrsminister Dobrindt mit dem Beispiel "Freyung Shuttle" als Beispiel eines innovativen, digitalen Verkehrsprojekts. Dumm nur, dass dies Projekt wesentlich von grüner Seite vorangetrieben wurde. Darauf habe ich den Minister in einem Zwischenruf aufmerksam gemacht.
  • 09.05.2017

    Freie Fahrt fürs Rad - Diskussion zum Fahrradentscheid

    Berlin und Bamberg machen es vor - dort kämpfen engagierte Bürgerinnen und Bürger für eine andere Verkehrspolitik, für mehr Platz für Fahrradfahrer*innen (und Fußgänger*innen), sichere Kreuzungen, bessere Abstellplätze, breitere Radwege und vieles mehr.
  • 08.03.2017

    „Jetzt für morgen investieren" - Gastbeitrag in der Wirtschaftswoche

    Die Steuereinnahmen sprudeln, rund 24 Milliarden Euro betrug der Einnahmenüberschuss 2016. Finanziell ist unser Staat handlungsfähig wie lange nicht mehr - und diesen finanziellen Spielraum sollten wir nutzen. Anstatt Steuergeschenke mit der Gießkanne zu verteilen, sollten wir zielgerichtet Alleinerziehende, Familien und Menschen mit geringem Einkommen entlasten. Und in unsere Infrastruktur investieren, in den Erhalt und in die Infrastruktur der Zukunft, beispielsweise postfossile Mobilität oder eine digitale Verwaltung.
  • 16.02.2017

    Es gibt ein Recht auf saubere Luft. Bayerischer Verwaltungsgerichtshof muss Freistaat in die Pflicht nehmen

    Es gibt ein Recht auf saubere Luft und auf Schutz der Gesundheit. Alte Diesel-Stinker haben keine Zukunft in den Städten. Allen voran muss das CSU-Verkehrsminister Dobrindt, der sich trotz VW-Abgasskandal weiterhin als Schutzheiliger des Diesels sieht, begreifen. Aber auch die Münchner Stadtpolitik muss endlich handeln. Langfristig sind Fahrverbote zu wenig - wir brauchen eine konsequente Verkehrswende. Also mehr Platz für den Radverkehr, auch zu Lasten des Autos. Mehr Tempo beim Ausbau von Bussen und Bahnen. Schnellstmöglicher Umstieg auf emissionsfreie Antriebe.
  • 21.09.2016

    Nachhaltige Mobilität voranbringen

    Sitzungsfreie Woche und unterwegs in Sachen nachhaltiger Mobilität: Wie kommt Elektromobilität in Weiden in der Oberpfalz auf die Straße? Wie kommen Wasserstofantrieb und Carsharing in München zusammen? Und wie geht es bei der S4 im Münchner Westen weiter?
  • 20.09.2016

    Klimaschutz und Fliegen: Geht das zusammen? - Ein Veranstaltungsbericht

    Es war ein – vielleicht – etwas ungewöhnliches Format für eine grüne Veranstaltung. Dialog mit Vertretern der Luftfahrtwirtschaft zum Thema Klimaschutz und Flugverkehr. Die Leitfrage des Abends deshalb: Ist CO2-neutrales fliegen möglich? Und wenn ja, bis wann? Der Weg, so viel war schnell klar, ist noch ein ziemlich langer.
  • 15.09.2016

    LDK-Antrag: Weichen für die emissionsfreie Mobilität von morgen stellen

    Klimaschutz ohne Verkehrswende, ohne eine Dekarbonisierung der Moblität, wird nicht gelingen. In den letzten 25 Jahren haben wir in vielen Sektoren einen Rückgang der CO2-Emissionen erlebt, bei der Stromerzeugung, in der Industrie. Nicht aber so im Verkehrssektor, hier sind die Emissionen seit 1990 sogar leicht angestiegen. Höchste Zeit also, das das was passiert. Wo die Reise im (Straßen)Verkehr aus grüner Sicht hingehen könnte, das versucht der Antrag "Elektrifizierung, Dekarbonisierung, Digitalisierung – Die Verkehrswende auf die Straße bringen" für die kommende LDK (15./16.10.) aufzuzeigen.
  • 14.09.2016

    S-Bahn-Ausbau muss Priorität haben

    Die Metropolregion München wächst und wächst: Rund 20.000 Zuzüge sind laut Prognosen in den nächsten zehn Jahren im Landkreis Fürstenfeldbruck zu erwarten, 200.000 sind es in der Landeshauptstadt. Besonders stark wird das Bevölkerungswachstum im Münchner Westen ausfallen, in Freiham entsteht ein ganzes Stadtviertel neu. Stagnation herrscht hingegen beim S-Bahn-Ausbau.
  • 24.05.2016

    10 Leuchtturmprojekte für den Deutschen Mobilitätspreis gesucht

    Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur suchen die besten digitalen Innovationen für intelligente Mobilität. Der bundesweite Wettbewerb wird dieses Jahr erstmalig ausgerufen. Ich unterstütze die Suche nach Leuchtturmprojekten "made in Germany" und empfehle Projekten aus München und Bayern die Teilnahme.
  • 27.04.2016

    Auf der Hannover Messe

    Unterwegs auf der weltgrößten Industriemesse, um Neues aus dem Bereich Industrie 4.0, Ökologie und Digitalisierung, Elektromobilität usw. zu erkunden.
  • 05.04.2016

    Neuwagen ab 2025 nur noch emissionsfrei!

    Im Dezember ist Deutschland der International Zero-Emission Vehicle Alliance (ZEV Alliance) beigetreten. Diese hat sich das Ziel gesetzt, in ihren jeweiligen Rechtsgebieten so schnell wie möglich, aber spätestens bis 2050, nur noch emissionsfreie Neuwagen zuzulassen. Dafür müssen jetzt die entscheidenden Weichen gestellt werden...
Blättern:
  • 1
  • 2