Schlagwort: Gastbeiträge & Interviews

  • 18.07.2017

    Mein Interview beim TV touring zum Thema Feinstaub in Städten

    In immer mehr Städten wird immer schlechtere Luftqualität gemessen - so auch in Würzburg. Die Stadt hat in Februar einen Feinstaub-Rekord aufgestellt: 65 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Während meiner Würzburg-Tour in der vergangenen Woche war ich als Gast zu diesem Thema beim TV touring.
  • 15.12.2016

    Wie groß ist das Mother Pay Gap?

    Noch 170 Jahre wird es dauern, bis Frauen weltweit die gleichen Chancen haben werden – so steht es im jüngst veröffentlichten Gender Gap Report. Deutschland schneidet insbesondere beim Gender Pay Gap schlecht ab - mit 21 Prozent Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen gehört die Bundesrepublik im EU-Vergleich zu den Schlusslichtern. Welchen Anteil hat der Faktor “Elternschaft” am Gender Pay Gap? Den Entscheidenden, stellt die Politikwissenschaftlerin Anne-Marie Slaughter fest, zumindest in den USA.
  • 06.09.2016

    „Das war falsche Rücksichtnahme“

    Dieter Janecek, einst bayerischer Grünen-Vorsitzender, sitzt seit 2013 im Bundestag. Im Interview fordert der Wirtschaftspolitiker nach der schlechten Wahl in Mecklenburg-Vorpommern mehr Ehrlichkeit von seiner Partei.
  • 04.09.2016

    Die Politik der AfD befördert Spaltung und Terror

    In der Demokratie bildet sich nun mal auch Schlechtes ab, damit sollten wir uns ein Stück weit abfinden und einen Teufel tun, unsere Haltung dem anzupassen. Bei der AfD finden gerade diejenigen eine Heimat, die ihrem Hass und ihren eigenen Komplexen freien Lauf lassen wollen. Rational politisch lässt sich dem Phänomen schwer begegnen. Vielmehr muss man bei der Sozial- und Kommunikationspsychologie ansetzen.
  • 08.08.2016

    Migranten gründen häufiger. Helfen wir ihnen, Start-up Unternehmer zu werden!

    Deutschland könnte und sollte besser sein, wenn es um die Zahl von neuen Geschäftsgründungen geht. Das kann auch gelingen, indem Migranten gezielt in der Selbstständigkeit gefördert werden. Start-Ups machen sich meist mit neuen Ideen auf den Weg, bringen frischen Wind in verkrustete Systeme und sind oftmals Denkräume für innovative Geschäftsmodelle ...
  • 12.07.2016

    Deutschland 0.0

    Die ganze Welt ist digital. Wir kaufen online ein, kommunizieren online, erledigen unsere Bankgeschäfte per Mausklick. Unternehmen haben längst ihre internen Prozesse digitalisiert. Wirklich die ganze Welt? Von wegen, es gibt eine analoge Insel mitten in Europa: Deutschlands Verwaltung. Sie hat das Neuland noch nicht erreicht, sie steckt im Zeitalter von Aktenmappe und Antragsformular fest ...
  • 05.06.2016

    Die Effizienzrevolution - Grüne Perspektiven auf Daten

    Daten sind DER Rohstoff der Zukunft – zumindest wenn man verschiedenen Veröffentlichungen rund um den Themenkomplex Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data etc. Glauben schenken will. Nicht jedes Szenario der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft mag aus heutiger Sicht plausibel erscheinen, wahrscheinlich ist aber: Die Digitalisierung und die Rolle, die Daten spielen, werden unser Leben stärker umkrempeln, als wir uns das bis vor kurzem vorstellen konnte
  • 05.05.2016

    Auf dem Schwarzmarkt gibt es kein Reinheitsgebot

    Vor ein paar Tagen hat Deutschland das fünfhundertjährige Bestehen des Reinheitsgebotes gefeiert. Cannabis-Konsument*innen können von einem funktionierenden Verbraucherschutz nur träumen. Auf dem Schwarzmarkt gibt es kein Reinheitsgebot. Dabei ist längst bekannt: Die Tatsache, dass eine Substanz illegal ist, wirkt sich weder auf die Nachfrage noch auf das Angebot in relevanter Weise aus. Trotzdem reagiert die Politik mit der alten, nicht-bewährten Mischung aus Repression, Stigmatisierung und Problemverlagerung.
  • 21.04.2016

    Phoenix-Interview zu Integrationsgesetz

    Im Gespräch bei Phoenix über die Planungen zum Integrationsgesetz mit Michael Fuchs, dem stellvertretender Fraktionsvorsitzenden der Unionsfraktion.
  • 08.12.2015

    TAZ.GESPRÄCH: FLÜCHTLINGE, TERROR, KLIMAWANDEL

    TAZ.GESPRÄCH: FLÜCHTLINGE, TERROR, KLIMAWANDEL - Was für eine Gesellschaft werden wir? Die sich entwickelnden globalen Prozesse sind in diesem Jahr in Europa und in Deutschland angekommen. Die deutsche Gesellschaft hat sich politisiert. Die Frage ist nun: Was machen wir draus? Peter Unfried diskutiert mit Dieter Janecek, Robin Alexander und Marco Böhme. Die sich entwickelnden globalen Prozesse sind in diesem Jahr in Europa und in Deutschland angekommen ...
  • 23.07.2015

    Breaking free from what was

    The limits to our planet’s load-bearing capacity define the framework for green economic policy. Reformative action on its own is not enough to achieve a balance between economics and the environment. We need to learn to think disruptively. Our challenge lies in what Schumpeter referred to when he spoke of the creative destruction of fossil-fuel dominated capitalism in its traditional form ...
  • 20.05.2015

    Veränderungen in einer digitalen Arbeitswelt - Radiomitschnitt

    Vergangenen Woche war ich zu Gast bei der Petra-Kelly-Stiftung in München - Thema der Podiumsdiskussion: "Veränderungen in einer digitalen Arbeitswelt". Heute hat Radio München den Mitschnitt veröffentlicht. Hier finden Sie den Trailer (3:50 min) und hier den Mitschnitt der gesamten Veranstaltung (84 min).
  • 18.05.2015

    Lustvoll zerstören, was war

    Die Tragfähigkeitsgrenzen unseres Planeten definieren den Rahmen grüner Wirtschaftspolitik. Um Ökologie und Ökonomie ins Gleichgewicht zu bringen, reicht reformerisches Handeln alleine nicht aus. Wir müssen lernen, disruptiv zu denken. Die – im Sinne Schumpeters – kreative Zerstörung des fossil geprägten Kapitalismus herkömmlicher Prägung ist unsere Herausforderung. Nur so kann sich die grüne Ökonomie des 21. Jahrhunderts wirksam entfalten. Wir müssen Platz schaffen. It's the ecology, stupid!
  • 14.04.2015

    Gastkommentar in DIE WELT: "Auch IT muss Öko sein"

    Droht Deutschland die digitale Wende zu verschlafen? Auf den ersten Blick klingt dieses Szenario angesichts der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands übertrieben. Doch sollte der Niedergang der einst stolzen deutschen Elektronikindustrie mit Firmen wie Telefunken, Nordmende oder AEG durchaus eine Mahnung sein. Nichts ist in Stein gemeißelt, weder Wohlstand noch Technologieführerschaft. Doch wäre dann nicht nur der deutsche Wirtschaftsstandort mitsamt seiner Arbeitsplätze der Verlierer. Wir würden auch die große Chance vergeben, unsere Wirtschaft ökologisch zu modernisieren – denn dabei kann die Digitalisierung eine entscheidende Rolle spielen.
  • 10.04.2015

    ntv-Interview: "Es wird ein drittes Hilfspaket geben"

    Griechenland und der Rest der Eurozone streiten um die Auszahlung der letzten Tranche aus dem aktuellen Hilfspaket. Während Athen auf die Staatspleite zusteuert, rechnet Grünen-Politiker Dieter Janecek bereits mit einem neuen Hilferuf. Ob er neuen Krediten zustimmt, muss sich erst noch zeigen, so der wirtschaftspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion im Interview mit n-tv.de.
  • 20.03.2015

    Phoenix-Interview zu IT-Sicherheitsgesetz

    Heute morgen, kurz vor der Plenumsdebatte zum IT-Sicherheitsgesetz, sprach ich zusammen mit Lars Klingbeil (SPD, Netzpolitischer Sprecher) mit Phoenix zum Thema. Meine Hauptkritik: die unklare Rolle des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).
  • 06.03.2015

    Die öko-soziale Frage - im Gespräch mit Wolfgang Strengmann-Kuhn

    Ökologische Transformation der Wirtschaft und sozial gerechte Reformpolitik gehören zusammen. Die Böll-Stiftung hat im Vorfeld ihres großen Kongresses zur öko-sozialen Frage ein Streitgespräch zwischen meinem Kollegen Wolfgang Strengmann-Kuhn, dem sozialpolitischem Sprecher der Bundestagsfraktion, und mir als Wirtschaftspolitiker aufgezeichnet.
  • 03.03.2015

    Wie lange reicht das Erdöl noch?

    Nein, die vom Club of Rome 1972 vorhergesagten Grenzen des Wachstums sind auch 2015 (noch) nicht eingetreten. Peak Oil, also der Höhepunkt der Erdölförderung, lässt auf sich warten. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie wenig belastbare Prognosen es zur Verfügbarkeit und dem Preis von fossilen Ressourcen gibt – folglich gedeihen die Fehlanalysen wie Unkraut.
Blättern:
  • 1
  • 2