Pressemeldung: Ehe für alle - Kopfschütteln über Ramsauer

Einen Konservativen müsste es doch freuen, wenn die Leute heiraten wollen!

28.06.2017

Pressemitteilung von Dieter Janecek, MdB. Zu den aktuellen Äußerungen von Peter Ramsauer und anderen Vertretern des konservativen Unionsflügels erklärt der grüne Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek:

„CSU-Urgestein Peter Ramsauer zeigt mal wieder, für welchen Teil der Union er steht. Laut Umfragen sind 75 Prozent der Bundesbürger für die Ehe für alle, auch die Mehrheit der Unionswähler. Und Ramsauer spricht davon, dass mit der Entscheidung 'Werte zerstört' würden. Da hat einer die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Vor zwei Jahren stimmten selbst im traditionell streng katholischen Irland bei einer Volksabstimmung fast zwei Drittel für die Eheöffnung. Einen Konservativen wie Ramsauer müsste es doch freuen, wenn Menschen heiraten wollen. Der Schutz von Ehe und Familie steht im Grundgesetz. Da steht aber nichts davon, dass Ehe und Familie von der sexuellen Orientierung abhängen.

Ramsauer spricht von anderen Problemen, um die sich die Bundesregierung kümmern müsse: dass diese Große Koalition und speziell die CSU in Berlin bei vielen zentralen Zukunftsthemen - Elektromobilität, Digitalisierung, Klimaschutz oder nachhaltige Landwirtschaft - nicht liefert, liegt sicher nicht an der Abstimmung zur Ehe für alle in dieser Woche.“

Schlagwörter zum Artikel: