Grüne Industriestrategie: Presseschau

Zeitung

Nachdem die Grüne Bundestagsfraktion am Dienstag, den 23. Februar 2021 ihre Grüne Industriestrategie verabschiedet hat, gab es ein vielfältiges Medienecho. Eine kleine Auswahl können Sie hier sehen:

Handelsblatt: “zukunftsorientiert, pragmatisch und konkret”

Klaus Stratmann schreibt im Kommentar für das Handelsblatt: “Ihre Industriestrategie, die Ende vergangener Woche bekannt wurde, ist geprägt von der Erkenntnis, dass sich der Weg zur Klimaneutralität nur dann bewältigen lässt, wenn man die Industrie mitnimmt. Wachstum muss möglich bleiben, wenn man andere Ziele erreichen will. (…) Es wundert daher nicht, dass gestandene Dax-Manager aus Traditionsbranchen mittlerweile einräumen, die Grünen seien die einzige Partei in Deutschland, die auf die industriepolitischen Herausforderungen der kommenden Jahre vernünftige Antworten gefunden habe.”

HIER können Sie den kompletten Artikel lesen.


SPON: “Angebot an die Wirtschaft”

SPIEGEL online berichtet über die Inhalte des Antrags und zeigt die Bandbreite an Forderungen auf: “Unter Führung des Münchner Abgeordneten Dieter Janecek ist ein Papier entstanden, mit dem man der Wirtschaft ein Angebot machen will.”

HIER können Sie den kompletten Artikel lesen.


HEISE: “Glasfaser fürs Klima”

Heise online richtet den Blick auf die digitalpolitischen Forderungen aus der Grünen Industriestrategie. Vor dem Hintergrund wird auch ein Gutachten von Kristof Obermann von der Technischen Hochschule Mittelhessen zitiert. Darin steht, dass “echte Glasfasernetze mit Fiber to the home (FTTH) einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten” und: “Bei einer deutschlandweiten Versorgung mit FTTH ließen sich so bis zu 1100 Megawatt (MW) an elektrischer Leistung gegenüber kupferbasierten Netzen einsparen.”

HIER können Sie den kompletten Artikel lesen.