Online-Petition zum B2-Tunnel in Starnberg

Der B2-Tunnel in Starnberg ist fertig geplant und planfestgestellt – dennoch geht nichts voran. Eine Online-Petition auf change.org wendet sich jetzt an Bundesverkehrsminister Dobrindt.

Besser Tunnel als Zerschneidung des FFH-Schutzgebiets

Vor Ort sprechen sich UWG, CSU, SPD und die Starnberger Grünen für den B2-Tunnel aus. Auch ich unterstütze das Projekt.

Grüne pro Straßentunnel? Ja, manchmal kann auch das passieren. Denn die von einigen favorisierte Alternativtrasse würde als Umfahrungsstraße im Norden der Stadt durch Naturschutz-und FFH-Gebiet führen. Aus grüner Sicht keine Alternative.

Dass etwas passieren muss, ist dabei seit Jahren klar: Seit 1992 ist das Projekt als vordringlicher Bedarf im Bundesverkehrswegeplan festgeschrieben. Im Tagesdurchschnitt sind auf der Trasse rund 46.000 Fahrbewegungen unterwegs. Seit 2008 ist Planfeststellungsbeschluss für den Tunnel rechtssicher. Das Vorhaben könnte jederzeit begonnen werden – wenn der Bund die Mittel dafür freigibt.