BÜRGERENERGIE BRAUCHT PERSPEKTIVE UND PLANUNGSSICHERHEIT

Gemeinsam mit Markus Käser vor bayerischen Grünenzentrale

Gemeinsames Statement von MdB Dieter Janecek, Vorsitzender der bayerischen Grünen und wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, und Markus Käser, Vorsitzender des Landesnetzwerkes des Bürgerenergie Bayern e.V.

“Bürgerenergie braucht Perspektive und Planungssicherheit. Bei der Ausgestaltung und Umsetzung der neuen Rahmenbedingungen für die Energiewende dürfen dezentrale Bürgerenergiegesellschaften nicht benachteiligt werden. Eine gemeinsame Forderung sind unter anderem regionale Cluster für die geplanten Ausschreibungen, ausreichende und projektbezogene Investitionsschutzlaufzeiten und entsprechende Änderungen im Genossenschaftsgesetz (GenG), sodass weiterhin Bürger in dezentrale Bürgerenergie-Projekte investieren können.”

Der Bürgerenergie Bayern e.V. ist ein landesweiter Zusammenschluss und bündelt die gemeinsamen wirtschaftlichen, politischen und zivilgesellschaftlichen Interessen aller Bürgerenergie-Akteure. Dazu zählen in erster Linie rund 240 bayerische Bürgerenergiegenossenschaften (rund ein viertel aller deutschen BEGs) und Stadtwerke, welche sich mehrheitlich in öffentlicher Hand befinden, aber auch andere Gesellschaften die dezentrale und regenerative Bürgerenergieprojekte betreiben.