Pressemitteilung: "Ehe für alle - Liebe verdient Respekt"

24.02.2017

Janecek (Grüne) und Goodwin (SPD) fordern gleiche Rechte für gleiche Liebe - Münchner Bundestagskandidaten sollen Farbe bekennen:

“Inzwischen ist sie eigentlich Standard, die Ehe für alle. Zumindest für Menschen, die in West- oder Nordeuropa leben, in Spanien, in Portugal, in Argentinien, Brasilien, Kanada, den Vereinigten Staaten - die Liste lässt sich vorsetzen. Deutschland aber tut sich schwer - wegen eines Bauchgefühls der Kanzlerin. Wegen einer Union, die zum angeblichen Schutz von Ehe und Familie weiterhin dafür kämpft, manchen Paaren die Ehe zu verwehren.

Ein Unding, im Jahr 2017, nicht nur, weil die Gesellschaft inzwischen viel weiter ist. 80 Prozent sagen in Umfragen Ja zur Ehe für alle mit allen Rechten und Pflichten. Höchste Zeit also, dass die Eheöffnung endlich kommt.

Gemeinsam fordern wir die Münchner Bundestagskandidaten auf, Farbe zu bekennen. Ehe für alle, Ja oder Nein? Gerade in einer modernen, weltoffenen Stadt wie München sollte ein Bekenntnis zur Ehe für alle auch für großstädtische Konservative selbstverständlich sein.”

Dr. Bernhard Goodwin ist Geschäftsführer eines LMU-Instituts und Dieter Janecek ist Abgeordneter in Berlin. Beide sind Bundestagskandidaten für München West/Mitte.

Schlagwörter zum Artikel: